logo

"Naturalka" füttern. Wie man eine Katze füttert.

In diesem Artikel werden wir die Frage der richtigen Formulierung der Katzennahrung beim Füttern von "Naturalkoy" betrachten.

Katzen brauchen eine ausgewogene Ernährung, die Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralien enthält .
Katzen brauchen eine ausgewogene Ernährung, die Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralien enthält. 60 bis 70% der Nahrung sollten Proteine ​​sein - mehr als für Hunde erforderlich. Bestimmen Sie, ob Sie Ihre Katze am besten füttern, je nach ihrem Zustand.

Mit einer zufriedenstellenden Ernährung sieht Ihr Haustier gut gebaut, gesund und lebendig aus. Haare sind lebendig, glänzend; Seine Augen leuchten und sein Magen funktioniert normal.

Unter natürlichen Bedingungen fressen Katzen kleine Säugetiere wie Kaninchen, Ratten, Mäuse und Wühlmäuse sowie Reptilien, Amphibien, Vögel, Spinnen und Insekten, einschließlich Fliegen und Heuschrecken. Kohlenhydrate bringen Katzen dazu, am Magen zu fressen, wobei der gesamte Mageninhalt bereits teilweise verdaut ist (selbst ist der Magen der Katze nicht dazu geeignet, die Körner zu verdauen). Katzen verwenden Gras als Quelle für grobe Ballaststoffe und Vitamine sowie zur Reinigung des Magens. Oft erbrechen Katzen nach dem Fressen von Gras wieder, und dann bilden sich zusammen mit dem Gras aus dem Magen Wollbündel, die andernfalls eine Darmobstruktion verursachen könnten.

Katzen fressen lieber nur frisches Futter, sie fressen kein Aas, im Gegensatz zu Hunden, und dieses Futter, das mehrere Stunden gestanden hat, fressen sie möglicherweise noch nicht und verhungern, bis sie etwas Frisches bekommen. Das Fasten gilt für eine Katze als ungefährlich und dauert nicht länger als 1-2 Tage (manchmal arrangieren sie die Fastentage selbst oder sie sind besonders launisch, bitten um etwas Leckeres und versuchen die Geduld der Besitzer, bis sie sich ergeben). Wenn das Fasten jedoch länger als 2 Tage dauert und die Katze auch nur sein Lieblingsfutter ablehnt, ist dies bereits ein Grund, einen Arzt aufzusuchen.

Katzen sind in ihrer Physiologie und Art des Stoffwechsels ausschließlich fleischfressende Tiere, da während der Entwicklung ihrer Ernährung eine große Menge an Proteinen und Fetten tierischen Ursprungs enthalten war. Dies sind Raubtiere, sowohl in Bezug auf ihre Ernährungsgewohnheiten als auch in Bezug auf ihr Verhalten. Daher haben sie bestimmte Besonderheiten in Bezug auf ihre Ernährungsbedürfnisse:

- Das erste Merkmal ist die Abhängigkeit von der Aminosäure Arginin. Diese Aminosäure ist nur Teil von Proteinen tierischen Ursprungs.
- Das zweite Merkmal ist die Abhängigkeit von Katzen von Aminosulfonsäure Taurin. Ein Mangel an Taurin in der Nahrung führt zu einer Verletzung der Funktionen des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems sowie zu einer Abnahme der Fortpflanzungsfähigkeit bei Katzen. Taurin kommt in Fisch (besonders in Kabeljau), Rindfleisch (besonders im Herzen) vor, aber Taurin kommt in pflanzlichen Produkten nicht vor.
- Das dritte Merkmal ist die Notwendigkeit, dass Katzen Fette tierischen Ursprungs essen, da sie Arachnidinsäure enthalten, was für Katzen wichtig ist. Gesättigte und ungesättigte Fettsäuren kommen jedoch in Fetten tierischen und pflanzlichen Ursprungs vor. Fette sind eine ausgezeichnete Energiequelle und es sind Fette, die den Geschmack und die Attraktivität von Katzenfutter ausmachen. Ihr Mangel an Futter beeinflusst das Fell der Tiere. Wolle wird fettig, Schuppen entstehen. Bei Katzen kann es sein, dass sie sich nur ungern paaren. Darüber hinaus sind Fettsäuren Lieferanten von fettlöslichen Vitaminen - A, D, E, K. Mangel an essentiellen Fettsäuren führt zu Haarausfall, Fettleber, gestörter Blutgerinnung und Wachstumsverzögerung bei Kätzchen.

.
Und jetzt, was ist besser / richtiger, um die Katze zu füttern, wenn Sie sie nur mit "naturalka" füttern.

Sie müssen sofort reservieren - "naturalka" und Essen von Ihrem Tisch sind zwei verschiedene Dinge!

In keinem Fall sollte das Katzenfutter von Ihrem Tisch kommen. Als Salz und Gewürz für Katzen ist es ein Gift der verzögerten Wirkung. Salz pflanzt Nieren, fördert die Steinbildung!

Um den täglichen Bedarf jeder Katze zu decken, ist eine ausgewogene Ernährung erforderlich - die Quelle aller Nährstoffe (Proteine, Fette, Mineralien und Vitamine). Es gibt 4 Produktgruppen, aus denen Sie eine ausgewogene Ernährung für Ihr Haustier zusammenstellen können:

- Fleisch, Innereien, Fisch, Meeresfrüchte, Babynahrung.
- Milchprodukte und Eier.
- Fette und Öle.
- Gemüse, Getreide, Gemüse.

Geben Sie der Katze kein zu heißes oder zu kaltes Futter. Der Körper einer Katze verdaut das Futter nur dann gut, wenn es eine bestimmte geeignete Temperatur hat (Raumtemperatur oder etwas wärmer).

1. FLEISCHPRODUKTE. Dies ist rohes, geädertes Fleisch (Gulasch), das drei Tage lang in einem Gefrierschrank vorgefroren und dann aufgetaut wird - Rindfleisch, Kalbfleisch, Rinderhackfleisch (Babys bis zu 2 Monaten und Tiere mit Zähnen), Huhn, Pute. Kaninchenherz, Herz (bestes Rindfleisch), Leber (es sollte nicht mehr als einmal pro Woche verabreicht werden, wobei zu beachten ist, dass die rohe Leber schwach ist und im Gegenteil kocht, sie stärkt). Rohe Leber ist die reichhaltigste Vitaminquelle, einschließlich A, H (Biotin), Gruppe B, aber roh kann sie nicht mehr als einmal in 7-8 Tagen verabreicht werden. Wenn Sie oft geben, ist es möglich und die Verformung des Skeletts, insbesondere bei den heranwachsenden (Kätzchen). Fleisch und / oder Nebenprodukte werden täglich gegeben, sie werden am besten abgewechselt. Hackfleisch sollte kein Salz und keine Gewürze enthalten! Fleischprodukte werden in lange dünne Streifen geschnitten. Dies ist notwendig, damit das Tier sie eine Weile kaut, anstatt sie als Ganzes zu schlucken. Durch das Kauen kann sich kein Zahnstein auf den Zähnen bilden.

2. FISCH UND MEERESFRÜCHTE. Fisch sollte nur Meer sein (im Fluss können Würmer sein) - Kabeljau, Seehecht, Schellfisch, Flunder, Sardine, Forelle, Lachs, Garnele, Tintenfisch usw., außer Pollock, und immer gekocht und ohne Knochen.
Über das Füttern von Fischen
Viele Fischsorten (z. B. Hering und Karpfen) sind in ihrer rohen Form schädlich für Katzen, da sie eine große Menge des Enzyms Thiaminase enthalten, das das in anderen Nahrungsmitteln enthaltene Vitamin B1 (Thiamin) zerstört. Ein Mangel an diesem Vitamin kann nach und nach zu Appetitverlust, Manifestationen nervöser Störungen (Schwindel, Zittern, Krämpfe) führen. Die Wärmebehandlung von Fisch (Kochen) zerstört dieses Enzym.

Die ständige Fütterung von Katzen mit fettem Fisch kann zur Entstehung einer weiteren tödlichen Krankheit, Steatit, beitragen: Subkutanes Fett dringt, wenn es nicht richtig gelagert wird, in das Muskelgewebe ein, wodurch es giftig wird, und dieses Gift tötet kein Kochen. Ausnahmsweise können fettige Fischkatzen angegeben werden.

Beim Verzehr von kontaminiertem rohem Fisch, der an bestimmten Orten gefangen wurde, können spezielle Krankheitserreger in den Körper der Katze gelangen. Zum Beispiel kommt DILPHYLLOBOTHRIUM LATUM in Süßwasserfischen vor, die in Nordirland gefangen werden, und in Forellen und Lachsen aus dem Nordwesten des Pazifischen Ozeans in Nordamerika sind Bakterien, die eine "Lachsvergiftung" verursachen. Die fluvialen Trematoden PARAGONIMUS KELLICOTTI kommen in den Krebsen Nordamerikas und Südafrikas vor. Es sichert gegen invasive Krankheiten (verursacht durch Parasiten im Körper) eine hochwertige Temperaturbehandlung von frischem Fisch ab.

In Fluss- und Meeresgewässern, die durch industrielle und landwirtschaftliche Abwässer stark verschmutzt sind, können sich giftige Substanzen in Fischen entlang der „Nahrungskette“ ansammeln. Der Verzehr solcher Fische kann zu Vergiftungen durch Pestizide, Herbizide und Schwermetalle (Blei, Quecksilber und Cadmium) führen. Viele Schwermetalle werden beim Kochen von Fisch teilweise ins Wasser übertragen.

Bei häufiger Fütterung von Katzen mit Fischen besteht die Möglichkeit einer Eisenmangelanämie. Einige Fischarten (Pollock, Pollack, Blauer Wittling, Seehecht, Seehecht, Pollock, Schellfisch) enthalten Trimethylaminoxid, das Eisen (aus Futtermitteln) bindet und in eine nicht resorbierbare Form umwandelt. Trimethylaminoxid zersetzt sich beim Kochen von Fisch.

Bei häufiger Fütterung von Fischen besteht die Gefahr der Entstehung einer Urolithiasis (ICD)! Jeder Fisch ist reich an Phosphor . Bei einigen Fischarten (zum Beispiel Pollack) ist der Magnesiumgehalt ebenfalls sehr hoch. Diese Elemente sind das Baumaterial für Harnsteine ​​von Struviten (auch Tripelphosphate genannt). Magnesium und Phosphor verändern ihre Eigenschaften beim Erhitzen praktisch nicht, so dass die Art der Fischverarbeitung keine Rolle spielt. Für gesunde Katzen (ohne ICD-Veranlagung) ist die Fütterung von Fisch 1-2 mal pro Woche ungefährlich.

Knochen! Sie sind in jedem Fisch. In Flussfischen gibt es erheblich mehr als in Seefischen, und es ist äußerst schwierig, sie vollständig zu entfernen. Knochen in gekochter Form - Wurf eines Katzenorganismus.

3. KINDERFLEISCHKRAFT. Eine großartige Möglichkeit, die Speisekarte Ihrer Katze zu variieren, besteht darin, ihr Babynahrung zu geben (Fleisch, Fleisch mit Gemüse, Fleisch mit Müsli). Dies ist ein gut verdauliches Diätprodukt und sie können die Fütterung der Katze von der Entwöhnung der Mutter und allem Leben abwechseln. Übersetzen Sie dieses Produkt jedoch nicht vollständig. Katzen brauchen rohes Fleisch!

4. FAMILIENPRODUKTE. Sie müssen in der Ration enthalten sein - Hüttenkäse (Agusha, Tema oder eigenes Kochen), saure Sahne (nicht sehr fett), nicht salzhaltiger Käse wie Adygei-Käse, granulierter Käse (hausgemacht), Kefir, Joghurt, Sahne, Bifidus-Produkte, Joghurt usw. d. Wenn das Kätzchen keine Milchprodukte mag, muss es Kalziumzusätze (Kalzium-Di, Kalzid, Meereskalzium usw.) erhalten, um das Kalzium in der Zeit des intensiven Wachstums vor dem 1. Jahr wieder aufzufüllen. hier ist anzumerken, dass Kuhmilch in ihrer Zusammensetzung keinen Katzen ähnelt , da zu wenig Fett und zu viel Laktose. Näher an der Zusammensetzung der Katze - Ziegenmilch (aber es ist nicht identisch). Laktose wird bei Kätzchen bis zu sechs Monate lang schlecht resorbiert, und nach sechs Monaten und bei erwachsenen Katzen wird sie überhaupt nicht resorbiert! Alle Säugetiere erhalten Milch erst im Kindesalter. Zu diesem Zeitpunkt produziert ihr Körper ein Enzym, das Milchfette abbaut. Bei Katzen wird die Produktion dieses Enzyms nach etwa 5 bis 6 Monaten eingestellt und Milch kann Verdauungsstörungen verursachen. Ab diesem Alter ist es besser, Katzen keine Milch mehr zu geben, sondern nur Milchprodukte.

5. EIER. Nur das Eigelb - einmal pro Woche (!) (Ansonsten pflanzen Sie die Nieren aus einem Überschuss an Eiweiß. Es ist besser, rohe Wachteleier zu verwenden - 1-3 Stück pro Diät.

6. FETTE UND ÖLE. Gemüse (Sonnenblumen, Mais, Oliven, Leinsamen und andere Öle) - ein halber Teelöffel pro Mahlzeit täglich 1p. pro Tag oder Tiere (Butter, Ghee).

7. GEMÜSE. Sie geben ziemlich viel - 1 bis 5, da Katzen von Natur aus keine Vegetarier sind. Erfahrene Koshkovods verwenden Gemüse seitdem ausschließlich für den Magen-Darm-Trakt Im Vergleich zu Fleisch oder Milchprodukten wird pflanzliche Nahrung vom Körper praktisch nicht verdaut und absorbiert und hat daher keinen Nährwert. Katzen wissen nicht, wie Menschen Vitamin A aus Carotin absondern können, daher ist es nicht sinnvoll, sie speziell dafür mit Karotten zu füttern.

8. CROPS. Sie müssen auch einiges für eine bessere Darmarbeit gegeben werden, obwohl nicht alle Katzen sie lieben und sie nicht wirklich brauchen, weil Der Bedarf an Kohlenhydraten ist bei Katzen gering und auch die Verdaulichkeit ist gering. Wenn sich die Katze weigert, Müsli zu essen, erzwingen Sie es nicht. Getreide wie Haferflocken, Reis, Grieß, außer Buchweizen und Hülsenfrüchten, werden in Wasser gekocht und mit Fleisch- oder Fischprodukten unter Zugabe von 1/2 TL serviert. Pflanzenöl. Brei-Verhältnis in Bezug auf Fleisch 1 bis 5.

9. GRÜN. Grünes Gras (Hafer, Gerste, Mais usw.), das in Zoohandlungen verkauft wird oder selbst wächst, sollte täglich in der Ernährung der Katze enthalten sein.

10. FRÜCHTE. In den meisten Fällen mögen Katzen sie nicht, obwohl es Ausnahmen gibt. Aber speziell ihre Katze zu geben, ist es nicht wert. Darüber hinaus können sich beim Verzehr Gase im Magen-Darm-Trakt (Flatulenz) und Durchfall bilden.

11. WASSER. Es muss ständig, unbedingt frisch, durch einen Filter geleitet oder an einem der Katze bekannten Ort abgetrennt werden.

12. VITAMINE. Es ist besser, Kurse zur Vorbeugung von Avitaminose zu geben. Weil Da Katzen selbst viele Vitamine aus ihrem Körper synthetisieren und sie aus hochwertigem Futter erhalten, kann ihr Überschuss auch schädlich sein. Gute Vitamine von Canina, 8 & 1 (Brevers). Es ist besser, keine Katzenleckerbissen zu kaufen, wie mehrfarbige Mäuse, Vögel, weil Sie werden keinen Nutzen haben. Welche Vitamine eine Katze benötigt und wozu ihr Mangel führen kann, lesen Sie im Artikel „ Hypovitaminose Katzen ".

WAS SIE KEINE KATZE FÜTTERN KÖNNEN:
Schweinefleisch, Lammfleisch - sehr fettiges Futter für sie, schlecht für die Leber einer Katze.
Lebensmittel von unserem Tisch - gebraten, fett, würzig, geräuchert, eingelegt, Pasteten, Konserven für Menschen mit Salz und Gewürzen, süß, Mehl, Kaffee, Alkohol. Das ist alles für das Katzengift! Salz ist Gift für Katzen!
Zwiebeln verursachen bei Katzen Anämie, in welcher Form auch immer (roh, gekocht, gebraten)

Daher sollte die Ernährung der Katze ungefähr zu 2/3 aus Fleisch, Fisch, Babynahrung und 1/3 der übrigen Produkte (Milchprodukte, Getreide, Gemüse, Trockenfutter und Konserven) bestehen. Das Essen sollte nur Raumtemperatur haben. Essen geben mit einer Rate von 30-60 gr. auf 1 kg. Katze Körpermasse. Das Futter ist immer zur gleichen Zeit besser. Der Zugang zu Wasser und grünem Gras ist dauerhaft und kostenlos.

Füttere das Kätzchen mehrmals am Tag. Normalerweise fressen Kätzchen nicht zu viel. Babys im Alter von 1 bis 4 Monaten sollten 5-6 mal täglich gefüttert werden. Ein kleines Kätzchen im Alter von 4-5 Monaten sollte 4-mal täglich gefüttert werden. Junge Kätzchen im Alter von 7 bis 11 Monaten sollten 3-4 Mal täglich gefüttert werden, wobei schrittweise von Jahr zu Jahr zwei Mahlzeiten eingenommen werden sollten. Die beste Zeit zum Füttern ist mit Perioden erhöhter Aktivität verbunden, nämlich etwa acht bis neun Uhr morgens und sechs bis sieben Uhr abends.

Es ist sehr schwierig, die Ernährung eines Kätzchens oder einer ausgewachsenen Katze in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander zu halten, und in der Tat ist eine qualitativ hochwertige Fütterung mit einem „Naturalk“ nicht billiger als die Fütterung mit guten Industriefuttermitteln. Daher ist es möglich, dass ein ausgewogenes Premium- oder Super-Premium-Industriefutter für Sie besser ist. Aber lassen Sie uns bereits in einem anderen Artikel darüber sprechen.

Autor: Valentina Mironova (Kuril Bobtail Kennel " Stern geraucht ")
(mit Material aus dem Artikel " Wie man eine Katze füttert »> C Seite" Veterinärpflege "> http://yourvet.ru/index.html )




Новости

Трендах в городе (культурных
Широта распространения и охвата аудитории лежит в основе деления культуры на элитарную и массовую. Элитарная культура — это культура привилегированных групп общества, характеризующаяся принципиальной

Трендах в городе (культурных
Широта распространения и охвата аудитории лежит в основе деления культуры на элитарную и массовую. Элитарная культура — это культура привилегированных групп общества, характеризующаяся принципиальной

Заказ и доставка пиццы и еды в Белгороде
Как показывает практика, бизнес по доставке пиццы ведется одним из двух основных способов. Первый — вы открываете пиццерию, которая обслуживает один район. Вв дальнейшем, с ростом прибыли, вы сможете

Блок перегородочный
Газобетонные перегородочные блоки производят с идеально точными размерами и ровными поверхностями, благодаря чему их может укладывать не только специалист-каменщик, но и любитель. Неровности и швы при

Город Аделаида
Аделаида — столица штата и самый большой город в Южной Австралии. Население его составляет около 1,2 миллиона человек, и он занимает пятое место по величине среди всех городов Австралии. Основана была

Город Адана
В период активного посещения туристами Турции хотим поговорить об одном из ее городов. Адана (Турция) – это четвертый по величине в стране город. В нем есть и старинный район, и новая часть. В целом

Город Аден
Аден (город в Южном Йемене) — Аден, город в Народной Республике Южного Йемена. 225 тыс. жителей (1964). Важный транзитный порт на побережье Аравийского моря близ Баб эль Мандебского пролива. Переработка

Город Аксубаево
Автобус - народный транспорт. Автобусом можно добраться во все уголки . Сегодня 29 Августа 2017 автобусом можно проехать от города Аксубаево

     RSS подписка
Популярное
Путешествие по миру © 2019.